Jack Garratt – Phase

Bereits mit Songs wie The Love You’re Given und vor allem Worry hat sich der britische Multiinstrumentalist Jack Garratt in sämtliche Indiepop Playlists und auf europäische Major-Festivals gespielt. Jetzt hat er sein Debutalbum Phase veröffentlicht und obwohl es mit einer formvollendeten 2-CD-Deluxe-Edition mit 19 Songs aufwartet, muss man sagen, dass es sämtliche Erwartungen erfüllt.

Schon ganz zu Beginn das Albums hört man, dass auch das neue Material dem bereits bekannten in Punkto Qualität in nichts nachsteht. Coalesce (Synesthesia Pt. II) hat alles, was man sich von einem Jack-Garratt-Album-Opener wünscht: der bekannte ruhige, leise Einstieg, der schnell und plötzlich zu einem Feuerwerk aus waberndem Synthesizer und Kopfstimme avanciert stellt den Charakter des Albums wirklich gut dar und wird im Laufe des Albums noch häufiger angetroffen. Da freut man sich sogar noch, dass Worry und The Love You’re Given ebenfalls vertreten sind, obwohl man sich normalerweise ein Debut wünscht, welches zu 100% aus neuen Songs besteht. Aber sie passen einfach, und, um ehrlich zu sein, gehören sie auch einfach hier hin.

Ein interessanter Faktor ist die Synesthesia-Trilogie, die in unchronologischer Reihenfolge im Laufe des Albums eingebaut wurde. Part II eröffnet das Album, Part III folgt gegen Ende von CD 1, bevor diese mit My House Is Your Home ein ungewohnt ruhiges Ende mit sanftem Gesang und Klaviermelodie findet. Part I hingegen findet sich nur auf der Deluxe-Edition im Laufe von CD 2. Wie man es von mehrteiligen Liedern anderer Künstler teilweise kennt, wird mit dem gleichen Rhythmus und der gleichen Melodie gespielt, die von Part zu Part variiert und anders umgesetzt wird.

Doch dabei bleibt es nicht, mehr als nur ein paar Songs machen das Album zu dem, was es in seiner Gesamtheit ist: In nahezu perfektes Indiepop Debut, welches zumindest für mich bald schon ein Klassiker sein wird. Weathered, Chemical und Fire sind nur drei weitere Beispiele, wieso man sich das Ganze zumindest einmal anhören sollte. Schlussendlich bin ich sehr froh, sagen zu können, dass Phase nicht einfach eine schöne Verpackung für eine Handvoll Hits ist und somit auch weiterhin langfristig mit Qualität aus der Feder Jack Garratts gerechnet werden kann.

https://www.youtube.com/watch?v=W4LJxAaESmo

Facebook: www.facebook.com/jackgarrattmusic

Alexander Mann

About author

Alexander Mann

Alexander, 21, Student. Indie, -pop, -rock, -tronic, -folk usw. Außerdem gerne vieles weiteres von Hip-Hop bis Metal.