Auf Abschiedstour: Maybeshewill

 

Kaum eine Band bekommt es ohne Gesang so spielend leicht hin, das Publikum in ihren Bann zu ziehen wie Maybeshewill. Was bei ihrer Musik stets heraus sticht ist Matthew Daly’s Keyboard, das zwischen zwei Gitarren, Schlagzeug und Bass meist die Melodie vorgibt und für den besonderen Charakter der Band verantwortlich ist.
Vier Alben gibt es von den britischen Post-Rockern, ein weiteres wird jedoch nicht kommen: Letztes Jahr kündigten Maybeshewill an, dass sie ihre gemeinsame Tätigkeit als Band beenden werden. Eine letzte Tour sollte es allerdings noch geben, um jedem Fan die letzte Chance zu geben, sie live erleben zu dürfen – diese Tour ist letzten Monat in den USA gestartet und bringt das Quintett aus Leicestershire nun für drei Termine nach Deutschland. Einer davon wird im Kölner Gebäude 9 stattfinden.
Supportet werden sie auf der Tour von Speaking In Italics und Waking Aida, die aus der gleichen Stadt kommen bzw. beim gleichen Label unter Vertrag stehen wie Maybeshewill. Außerdem haben beide bereits mit Jamie Ward, dem Producer der Band, gearbeitet.

Nutzt also diese Chance und guckt sie euch an, es ist im wahrsten Sinne des Wortes eure letzte Gelegenheit!

Tourdaten:
14.03.2016 – Köln, Gebäude 9 (Support: Speaking In Italics)
15.03.2016 – Hamburg, Molotov (Support: Speaking In Italics)
16.03.2016 – Berlin, Cassiopeia (Support: Speaking In Italics)
22.03.2016 – Wien, Chelsea (AT) (Support: Waking Aida und Speaking In Italics)
23.03.2016 – Salzberg, Rockhouse (AT) (Support: Waking Aida)
25.03.2016 – Aarau, KiFF (CH) (Support: Waking Aida)

Alle Tourdaten findet ihr unter www.maybeshewill.net/shows

 

 

Facebook: www.facebook.com/mybshwll

Bild: Pressefreigabe

 

Alexander Mann

About author

Alexander Mann

Alexander, 21, Student. Indie, -pop, -rock, -tronic, -folk usw. Außerdem gerne vieles weiteres von Hip-Hop bis Metal.