Svartanatt – Svartanatt

Svartanatt, eine weitere Retro-Rock-Band aus Schweden (mal wieder), stellt sich jetzt mit ihrem gleichnamigen Debüt-Album vor, wenn auch leider noch etwas zögerlich.

Die aus dem schwedischen Gävle stammenden Jungs nahmen in zwei Sessions in Stockholm ihr erstes Album auf und schufen damit ein zeitloses Werk, das stark an vergangene Musikgeschichte erinnert, an die 60er, die bluesigen Anfänge der Rockgeschichte. Sie setzen dabei auf den altbekannten soliden, klassischen Rocksound, ohne urige Schnörkel und langgezogene Spielereien. Keine neuen Gitarrenriffs, keine neuen instrumentalen Experimente. Alles auf Nummer sicher.

Rausreißen kann das nur noch die charakterstarke Stimme Jani Lehtinens. Sie sorgt für den nötigen verrauchten, suffigen, rockbaren Sound der Platte.

Diese wäre ohne sie nur als ein weiterer Retro-Recycling-Versuch zu betrachten, der lediglich altbackene Klänge Deep Purple’s aufzugreifen versucht. Doch durch den Einsatz Jani Lehtinens am Mikro wird dem Debüt ein Stück Persönlichkeit eingehaucht und der Charakter der Band aufgebaut. Das stellt den Unterhaltungswert des Albums dann auch schließlich wieder her.

[youtube id=”Rhdi3GUUg6I”]

Man kann es einer Band in ihren Anfängen ja auch kaum verübeln, vorsichtig anzufangen. Hoffentlich wird sich aber bald die Energie und der experimentelle Mut, der hier nur in Ansätzen zu finden ist, auf den gesamten Sound übertragen!

 

Facebook: https://www.facebook.com/svartanatt

Linda Domke

About author

Linda Domke

Linda, Studentin, Bremen/Köln, neugierig auf alles progressive, impulsive, laute.